capsalera4

foto_trascendencia

Antoni M. Alcover arbeitete unermüdlich an der Wiedergewinnung und der Erhaltung unserer Traditionen, unserer Märchen – rondalles und unserer Sprache. Aus diesem Grunde wird sein Name mit den rondalles und dem Leben und den Traditionen der mallorquinischen Gesellschaft identifiziert. Antoni M. Alcover war ein mutiger Mensch, der weder aufgab noch schnell ermüdete. Eine seiner wichtigsten Tugenden war die Fähigkeit, die Unterstützung seitens einer großen Anzahl von Personen zu bekommen. Alle seine Projekte fanden die Unterstützung von wahrhaftigen Menschenmengen: So konnte er auf eine Vielzahl von treuen Mitarbeitern für die linguistischen Untersuchungen zählen, die ihm die Bewältigung des gigantischen Aufwands bei der Schaffung des Diccionari ermöglichten. Und das vor den ungläubigen Augen all jener, die ihm ein Scheitern dieses Projektes vorausgesagt hatten, das sie als nicht realisierbar erachteten. Im Jahre 1906 kam er mit der Veranstaltung des Ersten Internationalen Kongresses der Katalanischen Sprache auf die für die damalige Zeit unglaublich hohe Teilnehmerzahl von über 3.000. Unter ihnen befanden sich die bedeutendsten Romanisten Europas.

Außerdem sind die von Alcover gesammelten rondalles eine unerschöpfliche Quelle und eine ausgezeichnete Form des Unterrichtens von Traditionen. Gleichzeitig vermitteln sie menschliche Werte wie Respekt, Mut und gute Erziehung.
Aus diesem Grunde gilt die Sammlung Aplec de rondalles mallorquines als Bestseller der Literatur der Balearen aller Zeiten, von dem Tausende von Bänden veröffentlicht worden sind und die als Klassiker par excellence der katalanischen Sprache betrachtet wird. Die Sammlung ist in zahlreiche Sprachen wie Englisch, Französisch, Spanisch, Russisch, Tschechisch, Rumänisch oder Japanisch übersetzt worden.
Die Sammlungen sind also ein attraktives Ziel für kulturelle und auch touristische Besuche. Letztendlich knüpfte Alcover auf seinen Reisen Kontakte und Freundschaften, die in ihm Bewunderung gegenüber dem Charakter und der Kultur fremder Nationen weckte. Noch heute stellt er eine sowohl vom mallorquinischen Volk als auch von anderen Nationen respektierte Persönlichkeit dar.
Alles in allem haben Antoni M. Alcover und sein Nachlass, insbesondere das Wörterbuch Diccionari català-valencià-balear und die Märchensammlung Aplec de rondalles mallorquines, das Interesse zahlreicher Gelehrter und Fachleute geweckt. Aus diesem Grunde verfügen wir über ein umfangreiches wissenschaftliches bibliographisches Verzeichnis und auch über zahlreiche didaktische Materialien.


logo_alcover

Carrer del Pare Andreu Fernàndez, núm. 12 · 07500 Manacor · Tel/Fax: 662 320 444